Mayer Landmaschinen Mayer Landmaschinen
< Nonstop-Grubbern mit der NOVA Steinsicherung
05.03.2018

Alpin-Serie Teil 2: Das NOVAALPIN Frontmähwerk


Bergiges Gelände stellt hohe Ansprüche an die Technik

Auf diese Einsatzverhältnisse hat PÖTTINGER die Entwicklung seiner NOVAALPIN Front-Scheibenmäher abgestimmt. Leichtzügige, robuste und gewichtsreduzierte Maschinen sind das Resultat.

Praxisgerechter Anbau

Die universell einsetzbaren Mäher können an Zweiachsmäher und Traktoren bis 80 kW / 109 PS oder 3,5 t Eigengewicht angebaut werden. Der Dreipunkt Anbau für Zweiachsmäher mit verschiedenen Unterlenkerwippen gewährleistet einen nahen Anbau an den Zweiachsmäher. Das Schnellkuppler-Dreieck sorgt für einen raschen und einfachen Anbau an den Traktor.

Beim Zweiachsmäher-Anbau wird die Entlastung über die Hubwerksregelung gesteuert. Auf Wunsch gibt es Entlastungsfedern. Beim Traktor-Anbau sorgen zwei starke Entlastungsfedern für einen geringen Auflagedruck.

Aufhängung – stabil und voll beweglich

Der Mäher ist mittig aufgehängt. Zentral gelagerte Wippen ermöglichen einen Pendelweg von +/- 4 Grad. Beim Hochheben wird der Mähbalken über Blattfedern stabilisiert.

Antrieb

Vom Winkelgetriebe werden die Mähscheiben über Keilriemen elastisch angetrieben. Durch Wechseln der Keilriemenscheiben ist eine Änderung der Antriebsdrehzahl von 540 auf 1000 U/min und umgekehrt möglich.

Im Winkelgetriebe ist ein Freilauf integriert, damit ist die Gelenkwelle für Rechts- und Linkslauf einsetzbar. Mit wenig Aufwand kann am Getriebe die Drehrichtung geändert werden.

Die Keilriemenspannung erfolgt über das Winkelgetriebe, es ist keine zusätzliche Spannrolle notwendig. Das Getriebe lässt sich für eine möglichst geradlinige Gelenkwellenposition in zwei Höhen montieren.

Hydraulische Seitenverschiebung als Option

In der Schichtenlinie lässt sich der Mähbalken um insgesamt 400 mm verschieben. Selbst mit Zwillingsbereifung wird kein Futter überfahren.

Geringes Gewicht, modernes Design

PÖTTINGER legt trotz des geringen Gewichtes größten Wert auf die Stabilität des Mähwerkes. Die aus der Flugzeugtechnik übernommene Spantenbauweise reduziert das Gewicht massiv. Stahlbleche wurden durch Aluminiumbleche mit computeroptimierter Ausformung ersetzt. Die Schutzrohre sind aus hochwertigem Stahl.

Quelle: https://www.poettinger.at/de_de/